AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!

 

Jytte-M. Böhrnsen, Schauspielerin

Wo möchten Sie am liebsten sein? Genau hier, wo ich bin, mit beiden Beinen auf der Erde und dem Blick in die Sterne. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Für meinen Liebsten (obwohl ich auch Multitasking kann). Was bedeutet Heimat für Sie? Das Meer. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Immer ein Ziel vor Augen zu haben. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Liebe und den Willen, seine eigenen Fußstapfen zu machen. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Wahrscheinlich Michael Endes „Die Unendliche Geschichte“ – hab Selbstvertrauen. Welche Musik mögen Sie? Von Chansons über Brit Rock zu Tschaikowski. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Das plötzliche Ende der Dinosaurier. Das kann uns auch passieren. Was möchten Sie verändern? Daß es weniger Horror- und Splatter-Filme gibt! Woran glauben Sie? Daß es noch Geheimnisse gibt, die uns den Atem rauben können. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Verantwortung fürs Leben und die Umwelt, Verständnis und Liebe. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Ein Teil des Ganzen geht ins Ganze über, um vielleicht wieder ein Teil zu werden. Jytte-Merle Böhrnsen , 24, geboren in Hamburg, lebt in Berlin. 2001 ging sie für ein Jahr ans Lee Strasberg Theatre Institute in New York, lernte dort Schauspielerei und Gesang und spielte am Marylin Monroe Theatre. Seither spielte sie zahlreiche Rollen an Theatern – unter anderem am Hamburger Schauspielhaus, am Kellertheater und auf Kampnagel – und in Fernsehserien der ARD und des ZDF, zuletzt in „Einmal Toskana und zurück“ (ARD).

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles