Joachim Kuhs

 

Der Presse sei Dank

Seit gut zwei Wochen gilt Mügeln als weiteres Synonym für Ausländerfeindlichkeit in Deutschland. In der Presse wurde die sächsische Kleinstadt abgestempelt, ohne die polizeilichen Ermittlungen des Tathergangs abzuwarten. Somit ging es vielen Journalisten gar nicht darum, was wirklich passiert war. Die JF dagegen hat von Anfang an gemahnt, keine voreiligen Schlüsse zu ziehen. Um die Wahrheit bemüht, ließ sie auch den Bürgermeister, Gotthard Deuse (FDP), im Interview zu Wort kommen. Danach wurden sechshundert Exemplare der JF in Mügeln verteilt. Der mediale Sturm, der dadurch entfacht wurde, ist in seiner Öffentlichkeitswirkung nur mit wenigen anderen Fällen in der JF-Geschichte vergleichbar: Als die vergangene Ausgabe veröffentlicht wurde, empörten sich beinahe alle großen deutschen Zeitungen über die Aussagen des Bürgermeisters. So sind Tausende Leser in den vergangenen Tagen auf die JF aufmerksam geworden. Die Zahl der Zugriffe auf den Internetauftritt www.jungefreiheit.de stieg am Donnerstag auf das Drei- bis Vierfache. An einem Tag wurden mehr Probeabonnements bestellt als normalerweise in einer ganzen Woche. Obwohl es der JUNGEN FREIHEIT auch in diesem Fall um die Fakten und nicht um Abozahlen ging, freuen wir uns natürlich nicht minder über unsere neuen Leser.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles