Tobias Wimbauer, Publizist

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? Dort, wo ich bin: daheim mit meinen Lieben – meiner Frau, unseren 8 Katzen und idyllischer Natur ringsum. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Wort und Wahrheit. Was bedeutet Heimat für Sie? Geborgenheit, am rechten Ort zu sein. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Ruhe. Bücher. Wein. Katzen. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Von meinem Vater die Liebe zum gedruckten Wort. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Duden, Rechtschreibung, 16. Auflage, 1961. Welche Musik mögen Sie? Die „3 göttlichen Bs“: Bach, Beethoven, Bruckner. Mancher Metall, mancher Neofolk und Industrial. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Die Erkenntnis, daß immer etwas hinter dem Vorhang ist. Was möchten Sie verändern? Die Ohnmacht der Wahrheit. Woran glauben Sie? Zahlen und Götter. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Finger weg! Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Nichts hat sein Ende mit dem Tod. Tobias Wimbauer , 29, ist freier Publizist. Er veröffentlichte unter anderem das „Personenregister der Tagebücher Ernst Jüngers“, entfachte mehrere Diskussionen um Ernst Jünger in der FAZ, betreibt ein Versandantiquariat und arbeitet an der Bergischen Universität Wuppertal.
Internet: www.waldgaenger.de Publizist Foto: Michael Ihne, Hamburg

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles