Klaus-Rüdiger Mai Die Zukunft gestalten wir!

 

Georg May, Theologe

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? Wo ich meine Aufgaben habe und die Pflicht mich ruft. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Für den klar erkannten Willen Gottes. Was bedeutet Heimat für Sie? Der geographische, volksmäßige, familiäre, kulturelle, religiöse Wurzelgrund. Die Vertreibung aus Schlesien hat ihn mir entrissen. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Im Einklang mit Gottes Willen zu leben, Maximales leisten, nichts für sich zu verlangen, vielen Menschen zu nützen, der Not nach Kräften zu Hilfe zu eilen. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Katholischen Glauben als tragfähiges Fundament meines Lebens, Liebe zu rastloser Arbeit, stetes Bemühen um Anspruchslosigkeit und Bescheidenheit. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Thomas von Kempens „Nachfolge Christi“. Welche Musik mögen Sie? Am liebsten die Beethovensche. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Die Geburt des Sohnes Gottes aus der Jungfrau Maria. Was möchten Sie verändern? Mich selbst und die mir Anvertrauten zu stärkerer Ähnlichkeit mit Christus. Woran glauben Sie? Alles, was die katholische Kirche aufgrund der Offenbarung Gottes verbindlich lehrt, ohne Ausnahme und Abschwächung. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Christlichen Glauben, Selbstdisziplin, Liebe zur anstrengenden Arbeit, Anspruchslosigkeit und Hilfsbereitschaft. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Der Übergang vom irdischen Dasein zum ewigen Leben mit Gott und allen Vollendeten. Prof. Dr. Georg May , 78, lehrte katholische Theologie und ist Autor diverser wissenschaftlicher Bücher zum Thema.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles