Pressemitteilungenbild

CDU-Politiker Irmer fordert Australiens Grenzschutz als Vorbild

Der hessische Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer (CDU) fordert Australiens Grenzschutz als Vorbild für die EU. „Flüchtlinge, die von Libyen mit dem Boot nach Europa übersetzen, müssen aufgegriffen und auf sicheren Beibooten zurückgeschickt werden. Dadurch wird es keine Toten mehr auf dem Meer geben und der Markt für Schlepper bricht weg“, erklärt Irmer in einem Kommentar für die Wochenzeitung Junge Freiheit.

Solange die Schleuser wüßten, daß Marineschiffe im Auftrag der EU die Flüchtlinge auffischen und nach Europa bringen, würden sie nicht aufhören, aus Profitgier Zehntausende Afrikaner auf billigsten Booten nach Europa zu schicken und dabei deren Leben zu riskieren. Zudem solle die Entwicklungshilfe genutzt werden um Druck auf die Nachbarstaaten Libyens auszuüben, damit diese ihre Grenzen sichern, so Irmer.

 

aktuelles