Frederick Taylor: „Ich bedauere Dresdens Zerstörung aufrichtig“

Der Luftangriff auf Dresden war zwar militärisch sinnvoll, moralisch aber zu verurteilen. Zu diesem Schluß gelangt der britische Historiker Frederick Taylor. Im Gespräch mit der Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT verteidigt Taylor seine Thesen, die in Großbritannien und Deutschland kontrovers diskutiert werden.

Frederick Taylor, Jahrgang 1947, gilt seit seinem Buch „Dresden, Dienstag, 13. Februar 1945“ als einer der profiliertesten Kenner der Geschichte Dresdens im Zweiten Weltkrieg.

Lesen Sie das Interview mit Frederick Taylor hier: https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2015/ich-bedauere-die-zerstoerung-aufrichtig/