Anzeige
Anzeige

Deutsche Besatzungsherrschaft 1939-1945: Fragwürdiges Konzept für Dokumentationszentrum zum Zweiten Weltkrieg

Deutsche Besatzungsherrschaft 1939-1945: Fragwürdiges Konzept für Dokumentationszentrum zum Zweiten Weltkrieg

Deutsche Besatzungsherrschaft 1939-1945: Fragwürdiges Konzept für Dokumentationszentrum zum Zweiten Weltkrieg

Deutsche Besatzungstruppen in Paris 1940: Im Konzept des geplanten Dokumentationszentrums war alles ein Überfall Foto: picture alliance / akg-images | akg-images
Deutsche Besatzungstruppen in Paris 1940: Im Konzept des geplanten Dokumentationszentrums war alles ein Überfall Foto: picture alliance / akg-images | akg-images
Deutsche Besatzungstruppen in Paris 1940: Im Konzept des geplanten Dokumentationszentrums war alles ein Überfall Foto: picture alliance / akg-images | akg-images
JF-Plus Icon Premium Deutsche Besatzungsherrschaft 1939-1945
 

Fragwürdiges Konzept für Dokumentationszentrum zum Zweiten Weltkrieg

Das geplante Dokumentationszentrum zur deutschen Besatzungspolitik während des Zweiten Weltkriegs krankt schon an der Konzeption. So werden deutsche Militäroperationen aus dem Kontext gerissen und pauschal als „Überfälle“ deklariert. Erinnerungspolitisch ein Armutszeugnis. Eine Einordnung von Stefan Scheil.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Deutsche Besatzungstruppen in Paris 1940: Im Konzept des geplanten Dokumentationszentrums war alles ein Überfall Foto: picture alliance / akg-images | akg-images
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles