Brandenburgischer Spargelbauer auf seinem Feld in Beelitz Foto: picture alliance/dap
Brandenburg

Grüne wollen Spargel-Folien verbieten

POTSDAM. Brandenburgs Grüne haben sich für ein weitgehendes Verbot von Folien auf Spargelfeldern ausgesprochen. 90 Prozent des Spargels in Brandenburg würde mittlerweile unter Folien gezogen. Dadurch könne der Spargel zwar früher geerntet werden. „Zugleich geht der massive Anbau unter Folie zu Lasten von Natur, Tierwelt und Landschaftsbild“, beklagte der agrarpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion Benjamin Raschke.

Die Grünen fordern daher in einem Antrag, daß künftig höchstens zehn Prozent einer Anbauregion unter Folien liegen dürfen. Unter den Planen gebe es neben Spargel kaum noch andere Pflanzen. Dadurch fehlen Insekten, die wiederum Nahrungsgrundlage für Vögel wären.

„Der Wettbewerb um den ersten Spargel im Jahr darf nicht auf dem Rücken der Natur ausgetragen werden“, warnte Raschke. Eine Begrenzung der Anbaufläche unter Folie sei daher nötig. (krk)

Brandenburgischer Spargelbauer auf seinem Feld in Beelitz Foto: picture alliance/dap

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles