Anzeige
Anzeige

Nach „Umvolkung“-Tweet: Unbekannte verwüsten Büro von CDU-Politikerin

Nach „Umvolkung“-Tweet: Unbekannte verwüsten Büro von CDU-Politikerin

Nach „Umvolkung“-Tweet: Unbekannte verwüsten Büro von CDU-Politikerin

Bettina Kudla
Bettina Kudla
Bettina Kudla: Anschlag auf Wahlkreisbüro Ende August Foto: Bettina Kudla
Nach „Umvolkung“-Tweet
 

Unbekannte verwüsten Büro von CDU-Politikerin

Unbekannte haben einen Anschlag auf das Wahlkreisbüro der Leipziger CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla verübt. Die Täter beschmierten in der Nacht zu Dienstag die Fassade mit einer teerähnlichen Flüssigkeit, zerstörten vier Fenster und verwüsteten das Büro. Es ist bereits der zweite Anschlag innerhalb weniger Wochen.
Anzeige


LEIPZIG. Unbekannte haben einen Anschlag auf das Wahlkreisbüro der Leipziger CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla verübt. Die Täter beschmierten in der Nacht zu Dienstag die Fassade mit einer teerähnlichen Flüssigkeit, zerstörten vier Fenster und verwüsteten das Büro, berichtete der MDR. Bereits am Vorabend hätten Unbekannte versucht, in die Räumlichkeiten einzudringen, wie Kratzspuren bewiesen.

Kudla war zuletzt wegen mehrerer Einträge auf dem Kurznachrichtendienst Twitter in die Kritik geraten. Unter anderem hatte sie dort geschrieben: „BK #Merkel streitet es ab, #Tauber träumt. Die #Umvolkung #Deutschlands hat längst begonnen. Handlungsbedarf besteht!“ Den Eintrag hatte sie später gelöscht.

Bereits Ende August hatten Unbekannte einen ähnlichen Anschlag auf das Büro verübt. Damals war auf dem linksextremen Szeneportal linksunten.indymedia ein Bekennerschreiben veröffentlicht worden. Darin bezichtigten die Verfasser Kudla und die CDU mitschuldig zu sein an einer angeblichen Asylrechtsverschärfung sowie einer Verschlechterung bei Hartz IV. (ls)

Bettina Kudla: Anschlag auf Wahlkreisbüro Ende August Foto: Bettina Kudla
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag