Zerstoertes Plakat der AfD
Zerstörtes Plakat der AfD Foto: picture alliance/dpa

Wahlkampf
 

Mehr als 1.800 zerstörte Wahlplakate in Berlin

BERLIN. CDU, NPD und AfD haben im aktuellen Berliner Wahlkampf um das Abgeordnetenhaus am meisten unter Vandalismus zu leiden. Bis zum 25. August wurden insgesamt 1.864 entwendete oder beschädigte Wahlplakate gezählt, teilte die Berliner Polizei auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT mit.

Am häufigsten sind die Plakate der CDU vom Vandalismus betroffen – 832 zerstörte oder abgerissene Plakate zählte die Polizei bisher. NPD (435 Plakate), AfD (265 Plakate) und SPD (170) folgen mit Abstand. Allerdings handelt es sich hier um Absolutzahlen und nicht um das Verhältnis von den zerstörten zu den insgesamt aufgehängten Plakaten.

Dementsprechend trifft es die Wahlwerbung kleiner Parteien nur sehr selten. Nächtliche Randalierer oder politische Gegner beschädigten je zwei Plakate der Grauen Panter und der PSG (Partei für soziale Gleichheit) und sechs Plakate der Partei ALFA (Allianz für Fortschritt und Aufbruch). (mv)

Zerstörte Wahlplakate in Berlin
Zerstörte Wahlplakate in Berlin Quelle: Polizei Berlin
Zerstörtes Plakat der AfD Foto: picture alliance/dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles