WayGuard
Frau mit Telefon: Kölner Polizei testet Sicherheits-App für Frauen Foto: picture alliance / chromorange
Sexuelle Übergriffe

Kölner Polizei testet Sicherheits-App für Frauen

KÖLN. Die Kölner Polizei hat in Zusammenarbeit mit der Axa-Versicherung ein Programm für Mobiltelefone entwickelt, die dem gestiegenen Sicherheitsbedürfnis von Frauen entgegenkommen soll. Derzeit testen 1.500 Probanden die neue Software „WayGuard“ für Smartphones. Dabei wird in Echtzeit der Aufenthaltsort verschlüsselt an eine Polizeileitstelle und zusätzlich an eine Vertrauensperson übermittelt.

In einer Gefahrensituation genüge dann ein einfacher Klick, um professionelle Hilfe direkt an den zuletzt bekannten Aufenthaltsort zu dirigieren. Zusätzlich könne eine Frau auch mit der Vertrauensperson telefonieren oder chatten. Auch können Bekannte automatisch darüber informiert werden, wenn eine Frau an einem zuvor definierten Ziel angelangt ist.

Darüber hinaus gibt das Programm Hinweise, wie sich eine Frau verhalten solle. „Der WayGuard soll ebenso vorbeugend wirken, damit Frauen im Ernstfall richtig reagieren können“, erläutert Wolfgang Baldes vom Kriminalkommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz dem Kölner Express. Während der Silvesternacht kam es in Köln zu massiven sexuellen Übergriffen durch Einwanderer. Unter anderem wurden den Opfern auch Mobiltelefone geraubt. (FA)

Frau mit Telefon: Kölner Polizei testet Sicherheits-App für Frauen Foto: picture alliance / chromorange

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles

CATCODE: Article_Deutschland