Umfrage

Deutsche wollen mehr Polizisten auf den Straßen

BERLIN. Die zunehmende Kriminalität in Deutschland bereitet vielen Bürgern sorge. 44,7 Prozent der Deutschen sehen sich durch die Polizei nicht mehr „effektiv“ geschützt. 42,5 Prozent waren laut einer Umfrage des Insa-Instituts im Auftrag der Bild-Zeitung gegenteiliger Meinung.

Vor allem Frauen (48,7 Prozent), über 65jährige (49,4 Prozent) und Befragte aus den östlichen Bundesländern (47,5 Prozent) vertraten die Ansicht, der Schutz durch die Polizei reiche nicht mehr aus. Unter den Parteianhängern lagen vor allem AfD-Sympathisanten (67,9 Prozent) sowie Unterstützer der Linkspartei (55,2 Prozent) über dem Durchschnitt.

AfD-Anhänger mißtrauen der Polizei

Zweidrittel der Befragten wünschten sich mehr Polizeistreifen- und Kontrollen. Am höchsten war dieser Wert bei Frauen (67 Prozent) sowie Anhängern von AfD (83 Prozent), Linkspartei (76,8 Prozent) und der SPD (71,4 Prozent). Zudem waren 57,6 Prozent der Meinung, die Polizei habe zu wenig Befugnisse, um Verbrechen aufzuklären.

Grundsätzlich ist das Vertrauen der Deutschen in die Sicherheitsbehörden allerdings hoch. 55 Prozent gaben an, der Polizei zu vertrauen. Die niedrigsten Werte gibt es dabei unter Frauen (53,9 Prozent) sowie AfD-Sympathisanten (41,4 Prozent). (ho)

Polizist in Berlin: Deutsche wollen mehr Sicherheit Foto: picture alliance/NurPhoto

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load