AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!
Lutz Bachmann vor Gericht
Lutz Bachmann vor Gericht Foto: picture alliance/dpa

Facebook-Kommentare
 

Pegida-Chef Bachmann wegen Volksverhetzung verurteilt

DRESDEN. Pegida-Gründer Lutz Bachmann ist wegen Volksverhetzung auf Facebook zu einer Geldstrafe in Höhe von 9.600 Euro verurteilt worden. Die vom Amtsgericht Dresden verhängte Strafe setzt sich zusammen aus 120 Tagessätzen zu 80 Euro, berichtete die Nachrichtenagentur dpa.

Bachmann wird vorgeworfen, Asylbewerber in Facebook-Kommentaren pauschal als „Viehzeug“ und „Gelumpe“ bezeichnet zu haben. Bachmann hatte bestritten, daß die Kommentare von ihm stammten.

Die Staatsanwaltschaft hatte sieben Monate Haft gefordert. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert. Laut Bachmanns Anwältin seien die Kommentare nicht öffentlich geäußert worden. (mv)

Lutz Bachmann vor Gericht Foto: picture alliance/dpa
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles