k-Passat_Innenraum_072_3_4_5_fused

Hamburg
 

Türke ersticht jungen Deutschen

k-Passat_Innenraum_072_3_4_5_fused
Polizei-Einsatz: Sofort eingeleitete Fahndung Foto: Pixelio/Arno Bachert

HAMBURG. Die Hamburger Polizei hat einen 27 Jahre alten Türken festgenommen, der im Verdacht steht, in der Nacht zu Mittwoch einen 22jährigen Deutschen erstochen zu haben. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Türke offenbar die Freundin des Opfers auf einer Abiturfeier angesprochen.

Nach der Fete kam es dann wohl zum Streit zwischen dem Türken und dem Deutschen. „Im Verlauf dieses Streits zog der 27jährige plötzlich ein Messer und stach mehrfach auf den 22jährigen ein. Der 23jährige geriet vermutlich zwischen die Kontrahenten und erhielt dabei einen Bauchstich“, hieß es in der Polizeimeldung.

Während der 22jährige Deutsche kurz nach der Einlieferung in ein Harburger Krankenhaus verstarb, konnte der 23jährige mit der Bauchstichverletzung die Klinik bereits wieder verlassen.

Täter war der Polizei „bestens bekannt“

Nach der Tat flüchtete der Türke, wurde jedoch von Zeugen verfolgt. Als er diese ebenfalls mit dem Messer bedroht, brachen sie jedoch die Verfolgung ab. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen, Hunden und einem Polizeihubschrauber, gelang es den Beamten den 27jährigen kurze Zeit später in seiner Wohnung festzunehmen. Dort fanden die Polizisten auch die mutmaßliche Tatwaffe.

Wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage der JUNGEN FREIHEIT mitteilte, war der Türke der Polizei bereits wegen „massiver Gewaltdelikte“ „bestens bekannt“. Matthias A., laut Presseberichten ein aramäischer Türke, sei allerdings nicht als Intensivtäter geführt worden.

Erst Mitte Mai hatte ein afghanischstämmiger Intensivstraftäter in Hamburg einen jungen Deutschen erstochen. Die Tat hatte eine Diskussion über Jugend- und Ausländerkriminalität ausgelöst. (krk) 

> Hamburg ringt um Fassung

Polizei nimmt zweiten Verdächtigen nach Gewalttat in Hamburger U-Bahn fest

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles