Anzeige
Anzeige

Bamberg: Stauffenberg-Gedenktafel in Bamberg geschändet

Bamberg: Stauffenberg-Gedenktafel in Bamberg geschändet

Bamberg: Stauffenberg-Gedenktafel in Bamberg geschändet

Geschaendetes_Stauffenberg-Denkmal
Geschaendetes_Stauffenberg-Denkmal
Bamberg
 

Stauffenberg-Gedenktafel in Bamberg geschändet

Linksextremisten haben in Bamberg eine Gedenktafel für den Hitler-Attentäter Claus Graf Stauffenberg geschändet. Der oder die Täter schmierten mit roter Lackfarbe die Worte „Nazi Dreck“ auf die Tafel.
Anzeige
Geschaendetes_Stauffenberg-Denkmal
Beschmierte Gedenktafel für Claus Graf Stauffenberg in Bamberg Foto: JF

BAMBERG. Vermutlich Linksextremisten haben in Bamberg eine Gedenktafel für den Hitler-Attentäter Claus Graf Stauffenberg geschändet. Der oder die unbekannten Täter schmierten mit roter Lackfarbe die Worte „Nazi Dreck“ auf die in einem Durchgang zum alten Rathaus der Stadt angebrachten Tafel.

Die Polizei geht laut einem Sprecher von einem politischen Hintergrund der zwischen dem 7. und 10. Dezember geschehenen Tat aus. Derzeit sei die Tafel zur Reinigung abgenommen worden. Den entstandenen Schaden schätzte der Sprecher auf mehrere hundert Euro.

Oberst Graf Stauffenberg begann seine militärische Karriere in Bamberg, wo er 1933 auch seine Frau Nina heiratete. Ein Denkmal für den Hitler-Attentäter und zwei Bamberger Widerständler auf dem Geländer der städtischen Universität scheiterte im August am Widerstand der Hochschulleitung. (krk)

Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag