Proteste_gegen_den_Castor-Transport_2010_Wikipedia
Parteien

Castor-Proteste schaden den Grünen

Proteste_gegen_den_Castor-Transport_2010_Wikipedia
Proteste gegen den Castor-Transport 2010: Das Bild einer seriösen Partei beschädigt Foto: Wikipedia

BERLIN. Die Beteiligung an den Protesten gegen den Castor-Transport scheint den Grünen eher geschadet zu haben. Erstmals seit Wochen hat sie leicht in der Wählergunst verloren, wie eine Forsa-Umfrage in Auftrag des Magazins Stern und dem Fernsehsender RTL ergab. Die Partei wollen nun 23 statt 24 Prozent der Befragten wählen. Damit liegt sie wieder gleichauf mit der SPD, die seit einem Monat auf diesen Wert verharrt.

Auch die Linkspartei verlor um einen Prozentpunkt in der Wählergunst und liegt damit bei zehn Prozent. Dagegen gewinnt die FDP und wäre mit fünf Prozent wieder im Bundestag vertreten. Damit erreicht die Regierungskoalition mit zusammen 37 Prozent den besten Umfragewert seit August. Grüne und SPD besitzen nicht mehr die Bundestagsmehrheit und müssten auf Stimmen der Linkspartei zurückgreifen.

Bild der Grünen als seriöse Partei erschüttert

Wahlforscher erklären die gesunkene Zustimmung mit dem Auftritt der Parteielite während der Castor-Proteste, die dem Steuerzahler voraussichtlich 50 Millionen Euro kosten werden. „Dadurch wird das Bild der soliden, seriösen, staatstragenden Partei unterminiert, das sich die neuen Wähler von den Grünen gemacht hatten“, sagte Forsa-Chef Manfred Güllner gegenüber der Welt. (FA)

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

aktuelles