Brandenburg lehnt mehr Unterricht zum Thema DDR ab

PICT0244_2
In Brandenburg wird das Thema DDR künftig nicht stärker im Unterricht berücksichtigt Foto: Pixelio/Stephanie Hofschlaeger

POTSDAM. Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht (SPD) hat sich gegen eine stärkere Gewichtung des Themas DDR in den Lehrplänen der Schulen ausgesprochen.

Die DDR werde in den Fächern Geschichte und Politik bereits ausreichend berücksichtigt. Rupprecht reagierte damit auf Forderungen, die Geschichte des sozialistischen Unrechtsstaates intensiver im Unterricht zu behandeln. Grund hierfür war eine Studie vom vergangenen Sommer, die bei Schülern erhebliche Wissenslücken beim Thema DDR aufgedeckt hatte.

Unterdessen hat der Freistaat Sachsen ein Internetportal zur Geschichte der friedlichen Revolution und zur deutschen Einheit erstellt. Die Internetseite bietet umfassende Informationen zu den Ereignissen von 1989/90.

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles