Joachim Kuhs

 

Bundeswehr kann bald Tapferkeitsorden verleihen

EhrenkreuzGold
Das bisherige Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold Foto: Wikipedia

BERLIN. Die Bundeswehr will offenbar in Kürze ein „Ehrenkreuz für Tapferkeit“ einführen. Nach Informationen der Bild-Zeitung muß lediglich noch Bundespräsident Horst Köhler sein Einverständnis für den neuen Orden geben.

Der vorliegende Entwurf für die Auszeichnung komme dem bisherigen Ehrenkreuz der Bundeswehr „sehr, sehr nahe“, hieß es aus Bundeswehrkreisen gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

In der Vergangenheit hatten Soldaten der Bundeswehr mehrfach kritisiert, daß es keine Auszeichnung gibt, mit der die Tapferkeit von Soldaten in Gefahrensituationen bei Auslandseinsätzen gewürdigt werden kann.

Streit um das Eiserne Kreuz

Die neue Klasse des Ehrenkreuzes der Bundeswehr wäre die erste Auszeichnung der Bundeswehr, die explizit für Tapferkeit verliehen wird. Dem jetzt diskutierten Entwurf war eine heftige Kontroverse um die Frage vorausgegangen, ob das 1813 erstmalig gestiftete „Eiserne Kreuz“ wieder eingeführt werden sollte.

Das „Eiserne Kreuz“ wurde zuletzt im Zweiten Weltkrieg verliehen und gilt einigen Kritikern als „historisch belastet“. Erst kürzlich wurde in Polen das „Eiserne Kreuz“ auf  einem Ehrenmal für gefallene deutsche Soldaten entfernt und ein Verfahren wegen der Verwendung von „Nazi-Propaganda“ eingeleitet.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles