Joachim Kuhs

 

Berliner Polizei zählt fast 3.000 verletzte Beamte

Dienstflagge_Berlin
Berlin hatte 2007 fast 3.000 verletzte Polizisten zu beklagen

BERLIN. In Berlin sind 2007 fast 3.000 Polizisten bei der Ausübung ihres Dienstes verletzt worden. Das geht aus einer Antwort des Berliner Senats auf eine Kleine Anfrage des CDU-Abgeordneten Peter Trapp hervor.

Demnach wurden 2.788 Polizisten sowie 320 Angestellte der Polizei im Dienst verletzt. Ebenfalls bei der Ausübung ihres Dienstes verletzt wurden 386 Feuerwehrleute und 31 Mitarbeiter des Ordnungsamtes.

Verletzungen verursachten über drei Millionen Euro Kosten

Die Verletzungen der Polizisten verursachten Kosten in Höhe von über drei Millionen Euro. Wie viele Polizisten nicht durch Dienstunfälle oder ähnliche Vorfälle, sondern durch Angriffe verletzt wurden, geht nicht aus der Antwort hervor.

In den vergangenen Jahren haben sich vor allem in Berliner Stadteilen mit hohem Ausländeranteil die Vorfälle gehäuft, bei denen Polizisten von größeren Menschengruppen an der Ausübung ihres Dienstes gehindert, angegriffen und verletzt wurden.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles