Berliner Innensenator hält Moscheebau für unbedenklich

ekoerting
Berliner Innensenator Ehrhart Körting (SPD). Foto: SPD

BERLIN. Der Berliner Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hat keine Bedenken gegen einen Moscheebau des islamischen Vereins Inssan im Berliner Stadtteil Charlottenburg.

Das berichtet der Evangelische Pressedienst. Körting halte Inssan für dialogbereit und sehe keine Anhaltspunkte für antisemitische Positionen, wie er in einem Brief an den zuständigen Baustadtrat von Charlottenburg, Klaus-Dieter Gröhler (CDU), mitteilte.

Auch Gröhler unterstützt den geplanten Moscheebau, jedoch war die Bewertung durch die Senatsverwaltung für Inneres notwendig geworden, da Inssan Kontakte zur vom Verfassungsschutz beobachteten Muslimbruderschaft haben soll.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles