Anzeige
Schlagbaum Asylkriese Petition PetitionfürDemokratie.de
Anzeige

FPÖ auf dem zweiten Platz: Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

FPÖ auf dem zweiten Platz: Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

FPÖ auf dem zweiten Platz: Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Österreichs Präsident van der Bellen nach dem Wahlsieg
Österreichs Präsident van der Bellen nach dem Wahlsieg
Österreichs Präsident van der Bellen: FPÖ auf Platz 2 Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Theresa Wey
FPÖ auf dem zweiten Platz
 

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

WIEN. Alexander Van der Bellen bleibt österreichischer Bundespräsident. Der frühere Grünen-Politiker erhielt im ersten Wahlgang laut Hochrechnung 56,2 Prozent der Stimmen und damit die benötigte absolute Mehrheit. Auf Platz zwei landete mit 17,9 Prozent FPÖ-Kandidat Walter Rosenkranz. 

Auf dem dritten Platz landete der Bewerber der Bierpartei, Dominik Wlazny, mit etwa 8,4 Prozent. Der konservative Publizist Gerald Grosz konnte rund 6 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen. 

Vor allem Rentner wählten Van der Bellen 

Der Amtsinhaber konnte vor allem bei den Älteren punkten. Bei den über 60jährigen lag van der Bellen bei 73 Prozent. FPÖ-Mann Rosenkranz war insbesondere bei den 30 bis 59jährigen erfolgreich (22 Prozent). Van der Bellen wurde von allen großen Parteien außer der FPÖ unterstützt. 

Wahlergebnis bei den über 65 Jahre alten Wählern
Wahlergebnis bei den über 60 Jahre alten Wählern Foto: ORF

Rosenkranz zeigte sich nach der Wahl dennoch zufrieden. Auch wenn es nicht gelungen ist, den Systemkandidaten und Amtsinhaber Alexander van der Bellen in eine Stichwahl zu zwingen, so ist das Ergebnis doch eine gewaltige Klatsche für den grünen Bundespräsidenten und Rot-Grün-Pink-Schwarz!Die Themen Freiheit, Souveränität, Neutralität, Sicherheit und Wohlstand seien in Österreich aktueller denn je“.   

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Van der Bellen dagegen betonte: „Es hat Europa gewonnen.“ Daß laut Umfragen 80 Prozent der Österreicher mit der Politik unzufrieden seien, nannte er „absolut alarmierend“. Er werde nun prüfen, wo er sich noch intensiver in die aktuelle Politik einbringen könnte. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 52 Prozent. (ho)  

Österreichs Präsident van der Bellen: FPÖ auf Platz 2 Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Theresa Wey
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen