Brief an Rom

Mit Hilfe eines Briefes an den Papst wollen Anhänger des Jagdfliegers Werner Mölders das Ansehen des hochdekorierten Weltkriegshelden in der Bundeswehrführung wiederherstellen. Hintergrund für den Vorstoß der Gruppe ehemaliger Generale ist die Tilgung des Namens Mölders aus der Bundeswehr, für die unter anderem ein Gutachten des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes der Bundeswehr die Grundlage bildete. Darin wird angezweifelt, daß Mölders bei Hitler zugunsten des regimekritischen Bischofs von Münster, Graf von Galen, interveniert habe. Jüngst entdeckte Tagebuchaufzeichnungen eines Kaplans aus Münster bestätigen dagegen Mölders‘ Nähe zu Graf von Galen (JF 28/06). Ziel des Briefes ist es nach Angaben der Initiatoren, die Kirche auf das Problem aufmerksam zu machen. Eine Reaktion erhoffe man sich etwa von dem Vorsitzenden der Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann. Eine persönliche Antwort von Benedikt XVI. erwarte man nicht.

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles