GETTR zensurfrei unabhängig zuverlässig

 

42 Kilometer gegen Rechts

Der 8. Mai 2005 wirft seine Schatten voraus: Der Büchermarkt, die politische Bühne und die Feuilletons schießen sich zum sechzigsten Jahrestag des Kriegsendes auf den Kampf um dessen Deutung als Niederlage oder Befreiung ein. Doch für viele Langstreckenläufer steht etwas völlig anderes auf dem Programm: Am 8. Mai wird die 15. Auflage des „Spielbanken Marathon Niedersachsen“ in Hannover gestartet, bei dem sie sich auf unbarmherzigen 42.195 Metern mit dem „inneren Schweinehund“ abmühen werden, so wie 2004 die 11.169 Laufbegeisterten vor ihnen. Die Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Brigitte Pothmer, und die hannoversche Grünenchefin Anja Ritschel möchten allerdings statt zu schwitzen lieber „Gesicht zeigen“. Ausrichter und Veranstalter, der niedersächsische Leichtathletikverband und die Eichels Event GmbH, sollen dafür gewonnen werden, der Sportveranstaltung einen politischen Dreh zu geben und diese Aktion unter das Motto „Gemeinsam gegen Rechts“ zu stellen. „Solch ein Tag wäre eine ideale Gelegenheit, am sechzigsten Jahrestag des Kriegsendes eindrucksvoll zu demonstrieren, daß es in unserem Land keinen Platz für Volksverhetzer geben darf“, gaben sich die grünen Damen am 10. März engagiert. Sie möchten den Marathon ausdrücklich als „Protestaktion gegen die NPD“ verstanden wissen.

EIKE-Konferenz Wissenschaftlich gegen den Klimairrsinn!
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles