Conservare Communication „Grüner Mist“ – nein danke! #GrünerMist 2021

 

Schön statt kantig

Nachdem letztes Jahr die Frage nach der Echtheit der Haarfarbe des Kanzlers die Nation beschäftigt hat, legte Silvio Berlusconi mit seiner kosmetischen Generalüberholung noch einen oben drauf. Da will natürlich auch die Union nicht Abseits stehen. Mit der Forderung nach einer einheitlichen Ausbildung für Schönheitschirurgen gab die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann der Diskussion den richtigen Dreh. Es könne nicht sein, daß „sich jeder approbierte Arzt Schönheitschirurg nennen dürfe“, entrüstet sich die Rechtsanwältin aus Ostfriesland in der Antwort der Union auf eine parlamentarische Anfrage. Auch die CDU-Verbraucherschutzbeauftragte Ursula Heinen, bisher als Scharfrichterin gegen ihren Fraktionskollegen Martin Hohmann bekannt, stellt sich an die Spitze der Bewegung. „Es gehört zum Trend, immer schöner, jünger und schlanker zu sein.“ Deshalb müsse die Politik nun schützend eingreifen, mahnt die zeitgeistsichere NRW-Politikerin.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles