Markus Krall Freiheit oder Untergang

 

Klimakäse

Die Klimawandel-Marktschreier arbeiten an allen Fronten. Im Juni laden sie Journalisten zu einem großen Seminar nach Augsburg ein. „Neue Konzepte für das Thema Klimawandel im Lokalteil“, lautet das Thema eines Seminars. Was haben Lokaljournalismus und Klimawandel miteinander zutun? Klar: Auch das letzte Käseblatt in Deutschland soll die Nachrichten von Al Gore & Co. an den Mann bringen. Kein Scherz: Dahinter steckt natürlich die Regierung. Denn veranstaltet wird das Ganze von der Bundeszentrale für politische Bildung. Dabei wissen wir doch alle, daß niemand das Wetter oder Klima voraussagen kann. Daß das alles nur Scharlatanerie ist, wurde in der ARD auch schon offen zugegeben. Am 27. Dezember 2007 gab es einen aufschlußreichen Wortwechsel im Morgenmagazin. Moderator Peter Schreiber: „Würdest du eine Prognose für das Wetter im kommenden Jahr abgeben?“ Metereologe Donald Bäcker: „Nein. Ich würde es zu Silvester mit Bleigießen versuchen. Eine Prognose für das ganze Jahr – das wäre nicht seriös.“ Darauf Schreiber: „Ein seriöser Wetterexperte …“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles