Komiker Nuhr hat Konjunktur

Niemand kann mit seinem Namen so lakonisch anspielungsreich sein wie einer, der Nuhr heißt. Das falsche h und der bravdeutsche Vorname Dieter konterkarieren geradezu das Verabsolutierende oder Restriktive der Wendung. Wäre Dieter Nuhr ein Künstlername, er wäre für einen bundesrepublikanischen Komödianten nicht schlecht gewählt: entweder Selbstüberhöhung oder tiefste Skepsis selbst in glücklichster Stunde – das ist offenbar das Schicksal des deutschen Geistes. Oder: Bei den Deutschen hat selbst der Pudel einen Kern, wie einmal ein kluger Mann bemerkte. Dieter Nuhrs h federt die Erdenschwere dieses Denkens ab, ohne sie gänzlich aufzuheben. Überall auf Sendung – alles Nuhr Zufall? Der studierte Lehrer für Kunst und Geschichte, der vergangenen Samstag seinen 45. Geburtstag feierte, beschäftigt sich derzeit mit der philosophischen Frage: „Gibt es intelligentes Leben?“ Start ist am 4. November in einer vierteiligen Stegreif-Comedy auf SAT1 (jeweils freitags um 21.45 Uhr). Direkt im Anschluß erteilt der neue SAT1-Comedy-Barde der am Jahresende auslaufenden RTL-Stammtischrunde „7 Tage, 7 Köpfe“ (22.15 Uhr) mit seiner medialen Anwesenheit den letzten Segen. Schließlich greift Nuhr um 0.19 Uhr im Kultursender 3SAT nach den Sternen: Zu sehen ist der Kleinkunst- und Comedypreisträger dort mit seinem aktuellen Soloprogramm „Ich bin’s Nuhr“. Wieder geht es dabei um Intelligenz. – Angesichts der gehäuften Abfolge seines Auftretens muß sich der geneigte Fernsehzuschauer allerdings diese Frage stellen: Alles Nuhr Zufall?

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles