Gerd Christian, Schlagersänger

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? Da, wo ich mich am jetzt gerade befinde, in meinem gemütlichen Sessel. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Für ein Eis bei Mövenpick auf dem Kudamm in Berlin. Was bedeutet Heimat für Sie? Vergangenheit, Gegenwart mit Hoffnung auf Zukunft. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Erfolg, Anerkennung und Harmonie im allgemeinen und überhaupt. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Bescheidenheit. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Rüdiger Safranski: „Nietzsche“ und Schwanitz: „Bildung“. Welche Musik mögen Sie? Musik, die nicht weh tut. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Daß Menschen zueinander finden, seit Menschengedenken. Was möchten Sie verändern? Es geht alles seinen Gang, so oder so, auch ohne mich, aber eine bessere Harmonisierung zwischen arm und reich läge mir schon am Herzen. Woran glauben Sie? Im Kant’schen-Sinne an Gott. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Menschlichkeit, trotz allem Jugendwahn, Achtung vor dem Alter und Respekt vor den Leistungen der Älteren. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Er ist die biologische Konsequenz des Lebens. Gerd Christian , 52, ist Schlagersänger. Sein größter Hit in der DDR war 1979 „Sag ihr auch – ich lieb sie immer noch“. Er feiert sein 30jähriges Bühnenjubiläum. Am 26. Mai erscheint sein neues Album „Ich werde da sein“.

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles