Ausschnitt aus der Sendung „heute – in Deutschland“ Foto: ZDF
Nach Kritik in sozialen Medien

Grünen-Politikerin als Anti-AfD-Kundin: ZDF korrigiert Beitrag

MAINZ. Das ZDF hat auf Manipulationsvorwürfe reagiert und einen Beitrag zur Überarbeitung aus der Mediathek entfernt. Wie die JUNGE FREIHEIT am Montag berichtete, war in dem Bericht die sächsische Bundestagsabgeordnete der Grünen, Monika Lazar, als ganz gewöhnliche Kundin eines Bio-Supermarkts präsentiert worden, die sich positiv dazu äußerte, daß die von einem AfD-Mitglied hergestellte Bio-Hirse aus dem Sortiment genommen wurde.

Daß Lazar für die Grünen im Bundestag sitzt und dort führend für den „Kampf gegen Rechts“ verantwortlich ist, erfuhren die Zuschauer jedoch nicht. Nach scharfer Kritik in den sozialen Medien will das ZDF dies nun korrigieren.

Der Beitrag „Kein Platz für Hirse eines AfD-Bauern“ sei derzeit nicht in der ZDF-Mediathek verfügbar, „da eine Nachbearbeitung notwendig ist“, teilte ZDF-Pressesprecher Thomas Hagedorn auf Anfrage der JF mit. „In dem Beitrag kam eine Supermarkt-Kundin zu Wort. Daß es sich bei ihr um eine Bundestagsabgeordnete der Grünen handelt, hätte kenntlich gemacht werden müssen.“ Der korrigierte Beitrag solle im Laufe des Nachmittags wieder in der Mediathek abrufbar sein. (krk)

Ausschnitt aus der Sendung „heute – in Deutschland“ Foto: ZDF

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.

aktuelles