Buchrezension „Zensiert“

Gesetze gegen Haßrede: Meinungsfreiheit in Gefahr

Die Auswirkungen des NetzDGs gegen vermeintliche „Haßrede“ bekommt der Bürger bereits zu spüren. Immer mehr Menschen teilen die Erfahrung, daß der Vorwurf, „Haß“ zu säen, schnell zur Hand ist, um andere aus dem Diskurs zu werfen, statt sie sachlich zu widerlegen. Nüchtern seziert der britische Anwalt Paul Coleman die beunruhigende Entstehungsgeschichte der „Hatespeech“-Gesetze, die eines gemeinsam haben: Keines bietet eine verbindliche Definition, was „Haßrede“ sei. Im Ergebnis herrscht Willkür in der Rechtsprechung. Eine Rezension von Birgit Kelle.
weiterlesen

Literatur

Thilo Sarrazin stellt neues Buch vor

Einwanderung

„Der Staat an seinen Grenzen“ – Sarrazin präsentiert neues Buch

Wie läßt sich Einwanderung in Deutschland und Europa langfristig so steuern, „daß wir unsere kulturelle soziale und wirtschaftliche Zukunft als Deutsche und Europäer selbstbestimmt gestalten können?“ Dieser Frage widmet sich das neue Buch, das der Publizist und ehemalige Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin am Montag in Berlin vorgestellt hat.

SERVICE

Unabhängige Beiträge – seriös recherchiert

Aktuelle JF

Kaufen Sie hier die Ausgabe als PDF oder abonnieren SIe die Print-Ausgabe.

Reportagen, Dokumentationen, Buchvorstellungen, Interviews  – unabhängige Beiträge exklusiv für die Leser der Jungen Freiheit

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CATCODE: List_Literatur+222480+