Tatverdaechtiger
Der Tatverdächtige auf dem Video einer Überwachungskamera Foto: Polizei Berlin

Berlin
 

Nach Ziegelstein-Attacke: Polizei faßt Verdächtigen

BERLIN. Nur wenige Stunden, nachdem die Polizei Fahndungsbilder und einen Videofilm eines äußerst brutalen Frauenschlägers zur Öffentlichkeitsfahndung freigab, konnten die Beamten den mutmaßlichen Verbrecher festnehmen. Es handelt sich um einen 17 Jahre alten deutschen Staatsbürger türkischer Herkunft.

Rückblick: Sonntag, 19. März 2017. Gegen 21.35 Uhr joggt eine Frau (40) durch den Mauerpark am Prenzlauer Berg. Plötzlich schmettert ihr jemand einen Ziegelstein von hinten auf den Kopf. Die Frau bricht sofort zusammen. Der Mann schlägt mehrfach weiter mit dem Stein auf das am Boden liegende Opfer ein.

Opfer erleidet Kieferbruch

Während er der Frau nun die Jacke vom Körper zerrt, tritt er ihr gegen den Kopf und die Schulter. Das Opfer kann sich aufraffen und flüchten. Während die Frau wegrennt, kann sie beobachten, wie der Mann gerade die Taschen der erbeuteten Jacke durchsucht und ihr Smartphone entdeckt. Die schwer verletzte Frau erleidet einen Kieferbruch und Brüche an einer Hand. Sie wird ins Krankenhaus eingeliefert.

Am gestrigen Mittwoch nun veröffentlichte die Polizei die Fotos und eine Videosequenz, auf der der mutmaßliche Täter in einem Kaufhaus zu sehen ist. Er trägt eine schwarze Jacke und seine rechte Hand ist verbunden. „Mehrere Hinweisen aus der Bevölkerung“, schreibt jetzt die Polizei in einer Pressemittelung, hätten die Beamten auf die Spur des 17jährigen geführt, „bei dem es sich nach erster Einschätzung um den Gesuchten handelt“. (mec)

Der Tatverdächtige auf dem Video einer Überwachungskamera Foto: Polizei Berlin
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles