Times Square in New York: „woke capitalism“ Foto: picture alliance / Newscom | John Nacion
Die Macht des „woken“ Kapitalismus

Aus der Schußlinie genommen

Fast alle großen Konzerne orientieren ihr Erscheinungsbild mittlerweile am linken Zeitgeist. Die Identitätslinke verteidigt die Unternehmen sogar, solange „Diversity“ und Sperrungen von Rechten auf dem Programm stehen. Konservative sollten die Macht des „woke capitalism“ nicht unterschätzen und hinterfragen, ob sie weiter konzernfreundlich bleiben wollen.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Times Square in New York: „woke capitalism“ Foto: picture alliance / Newscom | John Nacion

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

aktuelles