Anzeige
AnzeigePetition Petitionfuerdemokratie.de Schlagbaum Grenzkontrolle

Deutsche Sprache: „Babo“ zum Jugendwort 2013 gewählt

Deutsche Sprache: „Babo“ zum Jugendwort 2013 gewählt

Deutsche Sprache: „Babo“ zum Jugendwort 2013 gewählt

Tu__rkische_Jugendliche
Tu__rkische_Jugendliche
Deutsche Sprache
 

„Babo“ zum Jugendwort 2013 gewählt

Tu__rkische_Jugendliche
Türkische Jugendliche feiern in Köln: Wer ist hier Babo? Foto: picture-alliance/ dpa

MÜNCHEN. Der Langenscheidt-Verlag hat den türkischen Ausdruck „Babo“ zum Jugendwort des Jahres 2013 gewählt. Das Wort bedeutet soviel wie Anführer. An zweiter Stelle wählte die Jury das englische Wort „fame“ für berühmt. Platz drei und vier belegen die Wörter „gediegen“ im Sinne von lässig und „in your face“ als Phrase für: Dir habe ich es gegeben.

„Das Jugendwort des Jahres“ wird seit 2008 vom Langenscheidt-Verlag in Zusammenarbeit mit der Jugendmesse „You“ sowie den Jugendzeitschriften YAEZ und Mädchen ausgewählt. Jugendliche sind jährlich dazu aufgerufen, ihre Lieblingswörter einzureichen. Nach einer Abstimmung im Internet wählt eine Jury den Sieger aus den fünfzehn beliebtesten Wörtern aus.

Bewertet nach sprachlicher Kreativität und Originalität

Bewertet werden die Wörter nach sprachlicher Kreativität, Originalität, Häufigkeit und gesellschaftlichem Hintergrund. Die Jugendwörter der vergangenen Jahre waren „Yolo“ als englische Abkürzung für „You only live once“ (Du lebst nur einmal), „swag“ aus dem Englischen für Prahlen, „Niveaulimbo“ für zunehmenden Niveauverlust, „hartzen“ für das Beziehen von Sozialhilfe und „Gammelfleischparty“ für Ü-30-Partys. (FA)

Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles