Kreuzritter ausgeladen

Zu einer Ausweitung der Kampfzone ist es jetzt im Zusammenprall der Kulturen gekommen: Die britische Hardrock-Band Saxon wurde kurzfristig von dem diesjährigen Desert Rock Festival im Wüstenstaat Dubai wieder ausgeladen, nachdem eine arabische Zeitung den Text des Songs „Crusader“ übersetzt und veröffentlicht hatte. Daraufhin entbrannte eine Diskussion über die Gesinnung der Band gegenüber Arabern, in der die Mitbegründer des New Wave of British Heavy Metal (NWoBHM) als Rassisten dargestellt wurden, die am liebsten sämtliche Araber abschlachten würden. So berichtete es vergangene Woche die deutsche Musikzeitschrift Rock Hard. In dem inkriminierten Liedtext geht es um die Kreuzzüge ins Heilige Land. Auszug: „Wir Christen kommen, die Schwerter hoch erhoben/ Vereint im Glauben, gemeinsam für die Sache/ Der sarazenische Heide wird bald unseren Stahl schmecken/ Unsere Standarten werden überall im Lande wehen“. Gegenüber dem Internetportal blabbermouth.net wies die Band den Vorwurf des Rassismus zurück und erklärte zu dem verweigerten Auftritt: „Der Journalist, der diesen Artikel verfaßt hat, war offensichtlich darauf aus, soviel Ärger wie möglich zu provozieren.“ Was ihm gelungen ist.

EIKE-Konferenz Wissenschaftlich gegen den Klimairrsinn!
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles