Politisch nicht korrekte Fachwerkbauten

Man muß einer schlimmen Sache nur einen hübschen Namen geben, dann gewöhnen sich die Leute schon daran. Diese alte Diktatorenweisheit findet jetzt Eingang in unseren publizistischen Zensurbetrieb. In der Süddeutschen Zeitung rät eine Aufsichtsbeamtin, man solle Manfred Gerners neues, bei der DVA erschienenes Buch „Formen, Schmuck und Symbolik im Fachwerkbau“ aus Gründen der „Political Correctness“ umgehend „vom Markt nehmen“. Das klingt gut, viel besser als Verbot, Zensur und Selbstzensur. Was hat Professor Gerner, ein weltweit angesehener Fachmann für Häuser- und Fensterschmuck, vor allem an Fachwerkbauten, verbrochen? Eigentlich nichts. Er hat an einigen historischen Fachwerkbauten nordische Runen beschrieben, die dort eingebaut und mit dem übrigen Fachwerk organisch verbunden sind. Das genügt heutzutage, um einen Gelehrten als „Forscher in der Tradition des SS-Ahnenerbes“ zu denunzieren. Dabei räumt selbst die Denunziantin der SZ ein, daß Gerner „kein Neonazi“ sei, nur „ein Spezialist auf Abwegen“, der „mit dem Okkulten spielt“. Nützt dem Armen alles nichts. Sein Buch gehört „vom Markt genommen“, so wie kürzlich der Suhrkamp-Verlag ein Buch des kanadischen Philosophen Ted Honderich aus ähnlichen Gründen „vom Markt genommen hat“. Wo kämen wir sonst hin? Die allerseits so gepriesene Marktwirtschaft rückt dadurch freilich in eine Beleuchtung, die fast komisch ist. Bisher glaubte man ja, Produkte würden nur dann vom Markt genommen, wenn sie sich nicht verkaufen ließen. Jetzt lernen wir: Vom Markt genommen wird hierzulande unter Umständen gerade das, was sich gut verkaufen läßt. Wenn die richtige Lobby es will, werden – ruckzuck – auch die angeblich heiligsten Gesetze der liberalen Marktwirtschaft außer Kurs gesetzt. Als Vorwand reichen schon einige hübsche alte Fachwerkbauten.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles