Celan auf tausend Seiten

D es Dichters Paul Celans (1920-1970) Gedichte gelten als verrätselt und haben einer Vielzahl von Abiturienten und Studenten Kopfzerbrechen in Aufsätzen bereitet und Heerscharen von Germanisten beschäftigt. In den letzten Jahren ist vieles in Gang gekommen, das Licht in das interpretatorische Im-Dunkeln-Stochern brachte. Barbara Wiedemann hat daran große Verdienste. Mit der deutschen Übersetzung des Briefwechsels der Eheleute Gisèle Celan-Lestrange und Paul Celan, an der sie mitgearbeitet hat, dem Briefwechsel Celans mit Hanne und Hermann Lenz und dem von ihr edierten Quellenband zur sogenannten Goll-Affäre (JF 48/00), um nur diese zu nennen, hat sie eine Fülle von neuen Quellen verfügbar gemacht. Im Suhrkamp-Verlag hat Wiedemann, Germanistin in Tübingen, nun eine einbändige, kommentierte Gedicht-Gesamtausgabe herausgegeben, die auf stattliche tausend Seiten kommt. „Braucht“ man noch eine Celan-Gesamtausgabe? Schließlich gibt es schon die „Gesammelten Werke“ in sieben Bänden, die „Tübinger Ausgabe“ (beide Suhrkamp) und etliche Einzelausgaben. Ja, der neue Band ist von Nutzen, denn er hat ein anderes Anliegen als die genannten Ausgaben. Die Tübinger Ausgabe etwa bietet Vorstufen, Textgenese und Endfassung der Gedichte in diplomatischem Abdruck, so daß der Entstehungsprozeß beim Schreiben nachvollziehbar wird, verzichtet jedoch auf inhaltlichen Kommentar. Wiedemanns „Kommentierte Gesamtausgabe“ dagegen bietet einen Kommentar zu jedem Gedicht: Kurz wird die Entstehung umrissen, es folgen Variantfassungen und, wo nötig, inhaltliche und begriffliche Erläuterungen. Von besonderer Bedeutung ist hierbei, daß Wiedemann für den Kommentar die nachgelassene Bibliothek Celans ausgewertet hat und somit einige neue Hinweise auf Wort-Ursprünge geben kann, was sie anhand von Celanschen Lesespuren in dessen Büchern belegen kann. Sie benennt Anstreichungen in den Büchern, in Lexika und Sachbüchern. Damit werden sie, neu kontextualisiert, Teil einer eigenen, nämlich Celans Sprachwelt. Barbara Wiedemann: Paul Celan. Die Gedichte. Kommentierte Gesamtausgabe in einem Band. Suhrkamp Verlag, Frankfurt/ Main 2003, 1.000 Seiten, Leinen, 39,90 Euro

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles