Neutrum

Manche Dinge verwundern einfach nicht mehr. Man denke nur an Lorenzo Woodward. Seine Karriere startete der Sänger bei Deutschland sucht den Superstar. Die damaligen Auftritte wurden als talentfrei aber unterhaltsam bezeichnet.

Nach diversen Auftritten im deutschen Trash-TV fand die Karriere des C-Promis seinen Tiefpunkt im Junglecamp 2009. Allerdings hieß Lorenzo Woodward da plötzlich Lorielle London. Dank diverser Operationen und Hormontherapien wandelte sich der Mann zu einer Frau. Ein Aufreger ist so etwas heutzutage nicht mehr, gebietet es doch die Toleranz, Menschen, die in einem falschen Körper geboren sind, zu therapieren.

In eine völlig neue Liga ist nun Norrie May-Welby vorgestoßen. Ein paar Tage lang durfte der/die/das als Neutrum leben. Geboren war May-Welby als Junge. Offensichtlich gefiel das dem Australier nicht, denn er durchlief eine Geschlechtsumwandlung.

Hoher Leidensdruck

Das der Leidensdruck bei diesen Menschen sehr hoch sein muß ist offensichtlich, schließlich dürfte jedem einleuchten, daßs eine solche Prozedur nicht viel Spaß bereitet. Nach der Umwandlung stellte er aber fest, daß er sich nicht besser fühlte. Deshalb versuchte er eine Einstufung als weder/noch zu bekommen.

Zuerst bekam May-Welby Hilfe vom Standesamt. Die australische Behörde trug kein bestimmtes Geschlecht in seinen Ausweis ein, schließlich sei ihm selber nicht klar, was er ist. Auch Ärzte bescheinigten, ein Geschlecht sei nicht eindeutig erkennbar.

Wenige Tage durfte May-Welby glücklich mit seinem Zustand als Neutrum sein. Nach sehr viel Publicity änderte das Amt die Meinung. Ein Geschlecht müsse eindeutig angegeben werden. Der Ausweis verlor seine Gültigkeit.
 
Nun muss May-Welby weiterkämpfen. Wie es weitergeht, publiziert er regelmässig auf seinem Webtagebuch.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles