Kleine Sünden

Wer sich in die Öffentlichkeit begibt, sollte mit seinen Kommentaren sehr vorsichtig sein. Vor allem dann, wenn sie dem herrschenden Zeitgeist widersprechen. Carrie Prejean hat das bitter erleben dürfen. Bekannt wurde die junge Dame als zweitplazierte bei den Wahlen zur Miss USA. Normalerweise sind diese Veranstaltungen nur aus ästhetischen Gründen sehr interessant, schließlich dürfen dort hübsche junge Damen ihre Vorzüge in netter Kleidung präsentieren.

Und da nicht nur gutes Aussehen, sondern auch Verstand gefragt ist, gibt es eine obligatorische Interviewrunde. Die scheinbar harmlose Frage, wie die amtierende Miss California zur Homo-Ehe stehe, hat einen handfesten Skandal ausgelöst.

Die sich selbst als „gläubige Christin und Model“ charakterisierende Prejean antwortete: „Ich denke, ich denke in meinem Land, in meiner Familie, ich denke, daß ich glaube, daß eine Heirat zwischen einem Mann und einer Frau erfolgen sollte”. Skandalös war nicht das Gestammel. Offensichtlich war die Antwort falsch.

Medien und Jury tobten

Die Jury tobte, die Medien gleich hinterher. Zwar ist Barack Obama derselben Ansicht, allerdings ist dieser zur Zeit noch unantastbar. Hinterher legte sie nach: Homosexualität empfinde sie als widernatürlich. Damit war sie zum Abschuß freigegeben.Unterstützung erhielt sie allerdings recht schnell von diversen christlichen Gruppierungen, für die sie jetzt auch als Sprachrohr fungiert.

Diese Woche hat die Geschichte wieder eine neue Wendung genommen. Ihren Titel könnte Carrie Prejean doch noch verlieren. Inzwischen wurde bekannt, daß sie sich ihre Brüste mit Silikonimplantaten operativ vergrößern ließ. Nun ja, wer andere als widernatürlich bezeichnet, sollte der guten Natur halt doch nicht in das Handwerk pfuschen. Es scheint sich schon fast ein altes Sprichwort zu bewahrheiten: kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort!

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles