Anzeige
Anzeige

Arbeitslosigkeit am Ende der Weimarer Republik: Die würgende Not an der Kehle

Arbeitslosigkeit am Ende der Weimarer Republik: Die würgende Not an der Kehle

Arbeitslosigkeit am Ende der Weimarer Republik: Die würgende Not an der Kehle

Arbeitslose
Arbeitslose
Arbeitslose in Berlin lesen Stellenanzeigen 1930 (digitale Kolorierung) Foto: picture alliance / akg-images | akg-images
JF-Plus Icon Premium Arbeitslosigkeit am Ende der Weimarer Republik
 

Die würgende Not an der Kehle

Im Jahr 1932 stieg die Arbeitslosenzahl im Deutschen Reich auf über sechs Millionen Menschen. Es war die Sternstunde für Extremisten von rechts und links. Vor allem die NSDAP wuchs ab 1930 durch den Zustrom Erwerbsloser in einem bis dahin kaum vorstellbaren Maß.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Arbeitslose in Berlin lesen Stellenanzeigen 1930 (digitale Kolorierung) Foto: picture alliance / akg-images | akg-images
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles