Gerhard Zeihsel, Bundesobmann SLÖ

Wo möchten Sie am liebsten sein?

In den geliebten Bergen, in Südtirol oder im Riesengebirge.

Wofür lassen Sie alles stehen und liegen?

So etwas kann ich mir nicht vorstellen.

Was bedeutet Heimat für Sie?

Geborgenheit – und eine große Sehnsucht nach etwas Verlorenem.

Was ist Ihnen wichtig im Leben?

Die Familie und Freunde und schließlich unser Volk.

Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben?

Offen und gerecht und hartnäckig Ziele zu verfolgen.

Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt?

In der Jugend „Heimat an der Eger“ von Herbert Schober.

Welche Musik mögen Sie?

Recht vielseitig, aber besonders österreichische Märsche.

Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen?

Die Erfindung des Rades.

Was möchten Sie verändern?

Daß sich Orwells „1984“ nicht erfüllt und die Geschichte wahrhaftig dargestellt wird.

Woran glauben Sie?

Daß etwas Größeres über uns Menschen wacht.

Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben?

Ehrlich für seine Überzeugung eintreten.

Welche Bedeutung hat der Tod für Sie?

Dankbar sein, gelebt haben zu dürfen.

Gerhard Zeihsel, 69, ist seit dem Jahr 2000 Bundesobmann der Sudetendeutschen Landsmannschaft in Österreich (SLÖ). Schon als Jugendlicher Beitritt zur Sudetendeutschen Jugend in Wien. Er war Landtagsabgeordneter und Gemeinderat in Wien bei der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ).

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load