Nach der Fastenzeit

Sonne, Narzissen, blühende Bäume, zartes Grün überall und der Geruch von frischer Erde – so muß Frühling sein. Nach einem Winter auf Sparflamme erwacht die Natur nun überall zu neuem blühenden Leben. Und so ähnlich ist es auch bei uns Menschen: Nach der ermüdenden Dunkelheit, den guten Neujahrsvorsätzen und gar der asketischen Fastenzeit ist nun nach Ostern die Zeit gekommen, alle Motoren wieder anzuschalten und das Leben in vollen Zügen zu genießen. In diesem Sinne ist auch die gesamte JF-Mannschaft aus den Osterfeiertagen zurückgekehrt. Jeder hat in seinem Kurz­urlaub auf seine Art Energie getankt: durch gutes Essen, Zeit mit der Familie, frische Luft und Spaziergänge. Doch zwei Redakteure haben mehr als bloßes Schönwetterschlendern geleistet. Diese im besten Sinne des Wortes „laufsüchtigen“ Energiebündel, Silke Lührmann und Marcus Schmidt, liefen kurz vor Ostern den Berliner Vattenfall-Halbmarathon – also beachtliche 21,0975 Kilometer! Dabei konnte unser Laufprofi Lührmann, die bereits aus dem letzten Jahr eine sehr gute Zeit nachzuweisen hat, ihr Ergebnis mit 1:40 Stunden sogar noch verbessern. Auch Schmidt, der momentan in der Hochphase seiner Vorbereitungen für den echten Marathon Ende April steht, lief persönliche Bestzeit (1:42) und verbesserte sich damit um ganze 15 Minuten. Wir gratulieren – ein wenig neidisch!

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles