AFD Sachsen Wir Frauen brauchen keine Quote!

 

Thomas Gertner, Rechtsanwalt

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? Im Graswang-Tal, wandernd von Ettal nach Schloß Linerhof. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Für einen Aktivurlaub mit eindrucksvollen Naturerlebnissen. Was bedeutet Heimat für Sie? Familie und nahestehende Personen, meine vertraute Umgebung („ubi bene ibi patria“). Was ist Ihnen wichtig im Leben? Gesundheit, Kämpfen für seine Überzeugungen, Solidarität, Eingebundensein in eine Familie. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Selbstbewußtsein, Beharrlichkeit, Konzentrationsstärke, einen ausgeprägten Willen, Vertreten von Überzeugungen, auch wenn sie dem Mainstream zuwiderlaufen. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? Wilfried Loth: Stalins ungeliebtes Kind. Welche Musik mögen Sie? Klassik ab Romantik, bevorzugt slawische Komponisten. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Die Atombombenabwürfe in Hiroshima und Nagasaki. Was möchten Sie verändern? Ich will die Rehabilitierung der während der Ära des Stalinismus unschuldig Verfolgten, die Wiederherstellung der Gesetzlichkeit in den neuen Ländern auch in den Köpfen der Richter und Beamten. Woran glauben Sie? Daß jeder irdischen Kreatur eine vorbestimmte Rolle zugewiesen ist; man muß diese Rolle annehmen. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Respekt vor anderen Menschen und Kulturen, Ehrfurcht vor der Schöpfung; Individualismus begreifen als mehr zu sein als zu scheinen. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Die Trennung von Seele und Körper, der Beginn der Übergangsphase bis zum Beginn einer neuen irdischen Existenz. Dr. Thomas Gertner , 56, vertritt mit seiner Kanzlei insbesondere die Rechte Heimatvertriebener. www.drgertner.de

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles