Markus Krall Freiheit oder Untergang
Pressemitteilungenbild

30 Jahre Junge Freiheit – der erstaunliche Aufstieg einer unabhängigen Zeitung

Die Junge Freiheit (JF) begeht ihr 30jähriges Jubiläum mit einer Jubiläumsausgabe und einer 32seitigen Sonderbeilage, die am 3. Juni erscheinen.

Anfang Juni 1986 erschien in Freiburg im Breisgau die erste Ausgabe der JF. Als Studentenblatt gegründet, hat sich die Junge Freiheit ab 1994 zur vielbeachteten Wochenzeitung mit Verlagssitz in Berlin entwickelt. Ihre verkaufte Auflage wächst stetig – gegen den Branchentrend. „Die Junge Freiheit ist ein Phänomen auf dem Zeitungsmarkt. Während die Auflagen fast aller anderen Blätter seit Jahren sinken, wachsen wir Jahr für Jahr und ein Ende ist nicht absehbar“, erklärt Dieter Stein (48), der seit Beginn Chefredakteur des Blattes und Geschäftsführer des Verlages ist.

Keine Zeitungskrise bei der JF

Laut IVW stieg die verkaufte Auflage der JF allein im ersten Quartal 2016 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16,1 Prozent auf 28.251 Exemplare. Die Druckauflage wuchs um 50,1 Prozent auf 47.018 Exemplare. Die Zahl der verkauften E-Paper Exemplare erhöhte sich von 957 auf 1.925 Exemplare. Am Kiosk kletterte die verkaufte Auflage um 32,8 Prozent auf 4.154 Exemplare. Die Zahl der Abonnements einschließlich der „Sonstigen Verkäufe“ (Studenten-, Schüler- und Sozialabos) wuchs gegenüber dem Vorjahr um 13,7 Prozent auf 24.097.

Auch JF-Online wächst stark

Die zur Zeitung gehörenden Nachrichtenseite jungefreiheit.de (IVW-geprüft seit November 2015) zählt täglich über 60.000 Besucher und im Monat mehr als 6,5 Millionen Seitenaufrufe. Dazu wächst die Zahl der Leser, die der Jungen Freiheit über soziale Netzwerke folgen: Aktuell zählt die Facebook-Präsenz bereits 105.000 (Vorjahr: 54.000) „Freunde“. Über den Kurznachrichtendienst Twitter verbreiten schon 9.300 (Vorjahr: 4.500) „Follower“ der JF deren Nachrichten weiter. Die 2012 gestartete JF-App wurde bereits von 27.000 (Vorjahr: 6.500) Nutzern auf ihren internetfähigen Mobiltelefonen installiert.

Gute Fortschritte macht auch das Projekt „JF-TV“: Inzwischen veröffentlicht die Junge Freiheit alle ein bis zwei Monate einen Film auf ihrem Youtube-Kanal. Der bislang erfolgreichster Film, eine Dokumentation über die Flüchtlingskrise, wurde via Youtube und Facebook über 300.000mal angesehen.

Sonderbeilage zum Jubiläum

Die JF erscheint am 3. Juni mit einer 32seitigen Tabloid-Beilage zum 30jährigen Jubiläum mit Beiträgen prominenter Gastautoren, Grußworten und einem Interview mit JF-Chefredakteur Dieter Stein. Redaktionen können die Jubiläumsausgabe mit der Beilage vorab schon am Mittwoch, den 1. Juni erhalten.

Redaktionen: Sind Sie an einem Interview mit dem Gründer und Chefredakteur der Jungen Freiheit, Dieter Stein, interessiert? Möchten Sie vorab die Jubiläumsausgabe mit der Sonderbeilage zum 30jährigen Bestehen der JF erhalten? Planen Sie einen Bericht und brauchen mehr Informationen? Dann schreiben Sie unserem Pressesprecher Dr. Bastian Behrens: behrens@jungefreiheit.de

aktuelles