Anzeige
GEZ-Zwangsgebühren sofort abschaffen!
Anzeige

Meldestelle für Fußballfans: Mit Steuergeld und Soziologie gegen Diskriminierung im Stadion

Meldestelle für Fußballfans: Mit Steuergeld und Soziologie gegen Diskriminierung im Stadion

Meldestelle für Fußballfans: Mit Steuergeld und Soziologie gegen Diskriminierung im Stadion

Plakat der Schalker-Fans gegen die Dortmunder: Diskriminierung im Stadion soll in NRW gemeldet werden Foto: picture alliance / SvenSimon | Anke Waelischmiller/SVEN SIMON
Plakat der Schalker-Fans gegen die Dortmunder: Diskriminierung im Stadion soll in NRW gemeldet werden Foto: picture alliance / SvenSimon | Anke Waelischmiller/SVEN SIMON
Plakat der Schalker-Fans gegen die Dortmunder: Diskriminierung im Stadion soll in NRW gemeldet werden Foto: picture alliance / SvenSimon | Anke Waelischmiller/SVEN SIMON
JF-Plus Icon Premium Meldestelle für Fußballfans
 

Mit Steuergeld und Soziologie gegen Diskriminierung im Stadion

Wer in Nordrhein-Westfalen im Fußballstadion seine Abneigung gegen den sportlichen Rivalen äußert, sollte dreimal überlegen, welche Worte er wählt. Eine neue Meldestelle erfaßt künftig diskriminierende Aussagen. Das läßt sich die Landesregierung nach Informationen der JUNGEN FREIHEIT einiges kosten.

JFT_Icon-no

Jetzt gratis weiterlesen

Digitaler Zugang

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper und via App

Digitaler Zugang für Print-Abonnenten

  • Alle Artikel auf jungefreiheit.de und in der App frei
  • JUNGE FREIHEIT als E-Paper
  • Ergänzend zu Ihrem Abonnement

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier Anmelden

Plakat der Schalker-Fans gegen die Dortmunder: Diskriminierung im Stadion soll in NRW gemeldet werden Foto: picture alliance / SvenSimon | Anke Waelischmiller/SVEN SIMON
Anzeige
Anzeige
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen