Anzeige
Anzeige

Volksfest in Weimar: Ausländische Täter belästigen Frau und verletzen ihren Freund

Volksfest in Weimar: Ausländische Täter belästigen Frau und verletzen ihren Freund

Volksfest in Weimar: Ausländische Täter belästigen Frau und verletzen ihren Freund

Sexuelle Gewalt
Sexuelle Gewalt
Übergriff auf eine junge Frau (Symbolbild) Foto: picture alliance / PIXSELL
Volksfest in Weimar
 

Ausländische Täter belästigen Frau und verletzen ihren Freund

Während eines Volksfestes in Weimar haben mehrere Ausländer eine Frau sexuell belästigt und ihren Freund verletzt. Aus einer größeren Gruppe griffen sie auch Security-Mitarbeiter an. Erst die Polizei konnte die Situation beruhigen.
Anzeige


WEIMAR. Während eines Volksfestes in Weimar haben mehrere Ausländer eine Frau sexuell belästigt und ihren Freund verletzt. Anschließend attackierten die Täter auch Mitarbeiter einer Security-Firma und verletzten sie, meldet die Polizei.

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum Sonntag. Die 27 Jahre alte Frau war von den Tätern in deren Mitte gezogen und begrapscht worden. Als ihr Freund ihr zu Hilfe eilte, schlugen und traten die Männer auf ihn ein, auch als er bereits am Boden lag.

Polizei nimmt drei Syrer und Iraker fest

Als Security-Mitarbeiter einschritten, griffen weitere Personen mit Migrationshintergrund sie ebenfalls an. Der eintreffenden Polizei konnten drei Syrer und ein Iraker als Haupttäter übergeben werden.

Nachdem Anzeige wegen Landfriedensbruch, sexueller Belästigung und gefährlicher Körperverletzung erstattet wurde, kamen die vier wieder auf freien Fuß. Laut Staatsanwaltschaft liege kein hinreichender Haftgrund vor. (ag)

Übergriff auf eine junge Frau (Symbolbild) Foto: picture alliance / PIXSELL
Anzeige
Anzeige

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen