160px-Berlin_Alexanderplatz_abend

Mord am Alexanderplatz
 

Zwei Schläger vom Alexanderplatz wieder in Freiheit

160px-Berlin_Alexanderplatz_abend
Berlin Alexanderplatz Foto: Wikimedia/JesterWr mit CC-Lizenz: https://bit.ly/9sOn0

BERLIN. Im Fall des auf dem Berliner Alexanderplatz totgeprügelten Jonny K. hat die Polizei zwei Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt. Ein Gericht setzte am Donnerstag den inzwischen ergangenen Haftbefehl gegen die beiden aus.

Der 21jährige Melih. Y. habe die Tritte gegen den 20 Jahre alten Fachabiturienten gestanden und sei außerdem fest in seinem sozialen Umfeld verankert, so die Begründung des Richters. Fluchtgefahr bestehe nicht, da er sich nach seiner zwischenzeitlichen Flucht in die Türkei freiwillig gestellt habe. Die Staatsanwaltschaft hat gegen die Entscheidung Beschwerde beim Landgericht eingelegt.

weiterer Tatverdächtiger in Freiheit

Dem 19jährigen Memet E., ein Cousin des sich noch in Untersuchungshaft befindenden Osman A., wird hingegen nur gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Er habe nicht Jonny, sondern einen seiner Begleiter angegriffen, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft Martin Steltner der Bild-Zeitung. Die Staatsanwaltschaft wolle in seinem Fall eine Beschwerde gegen die Freilassung prüfen. Zielfahnder hatten am Dienstag den 19 Jahre alten Osman A. verhaftet. Kurz darauf stellten sich Melih Y. und Memet E. den Behörden.

Fahndung nach 19jährigem Türken läuft

Alle drei Festgenommenen beschuldigten in ihren Vernehmungen einen 19 Jahre alten Bekannten der Tat, der sich mittlerweile offenbar in die Türkei abgesetzt hat. Dabei soll es sich laut Informationen der Berliner Zeitung um einen polizeibekannten Intensivtäter handeln. (tb)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles