511341_web_R_by_Thommy_Weiss_pixelio.de

Haushaltsplan
 

Bezüge des Bundespräsidenten steigen um 18.000 Euro

511341_web_R_by_Thommy_Weiss_pixelio.de
Geldbörse: Das Gehalt des Bundespräsidenten steigt deutlich Foto: Thommy Weiss/pixelio.de

BERLIN. Bundespräsident Joachim Gauck erhält ab kommendem Jahr 18.000 Euro mehr Gehalt. Seine jährlichen Bezüge steigen damit auf 217.000 Euro. Davon profitieren auch die ehemaligen Bundespräsidenten, deren Ehrensold auf die gleiche Summe angehoben wird. Das Bundesinnenministerium bestätigte der Bild-Zeitung die Erhöhung der Amtsbezüge.

Hintergrund ist demnach eine Gehalterhöhung für alle Bundesbeamten, von denen zum ersten Mal seit 2002 auch die Minister und die Kanzlerin wieder profitieren. Das Gehalt des Bundespräsidenten ist dabei an das der Kanzlerin gekoppelt. Gauck erhält dabei etwas mehr als 110 Prozent dessen, was die Kanzlerin erhält.

Seit Anfang des Jahres war das Gehalt der Bundesbeamten, Minister und der Kanzlerin deutlich gestiegen. Seit Januar erhalten diese statt eines einmaligen Weihnachtsgeldes 2,4 Prozent mehr Lohn. Zum 1. März stiegen die Bezüge um weitere 3,3 Prozent und auch im kommenden Jahr ist eine Gehaltserhöhung von 1,2 Prozent vorgesehen. (ho)

Ahriman Verlag
Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles