Zahl linksextremer Straftaten stark gestiegen

BERLIN. Die Zahl der Straftaten mit linksextremem Hintergrund ist in diesem Jahr stark gestiegen. Wie aus den Daten des Bundeskriminalamts (BKA) zur politisch motivierten Kriminalität 2009 hervorgeht, stiegen in den ersten drei Quartalen allein die Gewalttaten von Linksextremisten um 49,4 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres.

Bei den übrigen Straftaten in diesem Spektrum betrug der Anstieg 38,9 Prozent. Vor allem bei Demonstrationen der linken und linksextremen Szene zählten die Strafverfolger einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge deutlich mehr Delikte.

Drei versuchte Tötungen

885 mehr Sachbeschädigungen, 384 mehr Verstöße gegen das Versammlungsgesetz, 155 mehr Körperverletzungen und 97 mehr Fälle von Landfriedensbruch als in den ersten drei Quartalen des Vorjahres wurden 2009 bei solchen Anlässen bis jetzt verzeichnet.

Massiv stieg auch die Zahl der von Linksextremisten verletzten Polizisten: So wurden dem BKA zufolge zwischen Januar und September 315 Körperverletzungen sowie drei versuchte Tötungen zum Nachteil von Polizeibeamten registriert. Im Gesamtjahr 2008 waren „nur“ 212 Körperverletzungen und kein Tötungsdelikt gegen Polizisten gemeldet worden. (vo)

> Übergriffe von Linksextremisten nehmen zu


Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
aktuelles