Islamist versucht Mohammed-Karikaturisten zu ermorden

David_Monniaux
Proteste von Moslems gegen die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in Paris 2006 Foto: Wikipedia/David Monniaux

KOPENHAGEN. Ein mutmaßlicher Islamist hat versucht, den dänischen Karikaturisten Kurt Westergaard zu ermorden. Der 28 Jahre alte Somalier drang am Freitag mit einem Messer und einer Axt bewaffnet in das Haus des Karikaturisten im westdänischen Aarhus ein, in dem sich auch die fünf Jahre alte Enkelin des Künstlers aufhielt.

Westergaard konnte sich jedoch in ein Zimmer retten und die Polizei alarmieren. Diese stoppte den Somalier mit mehreren Schüssen. Der Täter soll laut der Nachrichtenagentur AFP Verbindungen zu radikalislamischen Kreisen und dem Terrornetzwerk al-Quaida haben.

Der 74 Jahre alte Westergaard wurde 2005 weltweit bekannt, nachdem die dänische Zeitung Jyllands Posten eine von ihm gezeichnete Karikaturen des islamischen Propheten Mohammed veröffentlicht hatte, die in der islamischen Welt zu scharfen Protesten und Boykottaufrufen gegen Dänemark führten. Bereits 2008 hatten dänische Sicherheitsbehörden drei Islamisten festgenommen, die geplant hatten, Westergaard zu ermorden. (krk)

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles