Richtlinie

EU-Kommission will Menthol-Zigaretten verbieten

Lit_cigarette
Zigarette: Neue EU-Richtlinie vorgelegt Foto: Wikimedia

BRÜSSEL. Die EU-Kommission strebt offenbar eine grundlegende Neuregulierung des Zigarettenverkaufs an. Demnach sollen künftig alle Zigaretten verboten werden, die Geschmackszusatzstoffe, Vitamine, Koffein, Taurin oder Farbstoffe enthalten, berichtet die Bild-Zeitung. Dies würde auch das Aus für Menthol-Zigaretten bedeuten.

Zudem sollen normale Zigaretten nicht mehr als 10mg Teer und 1mg Nikotin enthalten dürfen. Auch für die Verpackungen strebt die Europäische Union strengere Regelungen an. Sogenannte „Schock-Fotos“ sollen 75 Prozent der Vorder- und Rückseite ausmachen. Der Durchmesser der Glimmstängel muß künftig mindestens 7,5 Millimeter betragen.

Vorbild für die überarbeitete Tabak-Richtlinie sind entsprechende Gesetze in Australien. Dort müssen alle Zigaretten olivgrünen Schachteln verkauft werden, die zudem mit Fotos von Geschwüren und verfaulten Zähnen bebildert werden müssen. Die Markennamen sind kaum noch zu lesen. (ho)

> Kommentar: Brüsseler Kontrollwut

Unterstützung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen

All articles loaded
No more articles to load

aktuelles

All articles loaded
No more articles to load