Markus Krall Freiheit oder Untergang

 

Nina Vorbrodt, Schauspielerin

Wo möchten Sie jetzt am liebsten sein? Unter massierenden Händen in einer gemütlichen Bucht in Thailand. Wofür lassen Sie alles stehen und liegen? Ein gutes Essen und „Sex and the City“. Und natürlich, wenn mein Kind schreit. Was bedeutet Heimat für Sie? Familie, Freunde, der wärmende Herzschlag, wenn ich den Kölner Dom sehe und im Karneval in einer netten Kneipe mit lieben Leuten schunkel‘. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Gesundheit, Harmonie, erfüllende Arbeit. Was haben Ihnen Ihre Eltern mitgegeben? Viel Unterstützung, viel Liebe und ein daraus resultierendes gesundes Selbstbewußtsein. Welches Buch hat Sie nachhaltig beeinflußt? „Die Brautprinzessin“, „Das Parfüm“, Ildikó von Kürthys Bücher. Welche Musik mögen Sie? Querbeet, aber kein Techno, House, Volksmusik und Schlager. Welches Ereignis ist für die Welt das einschneidendste gewesen? Hitlers Machenschaften, 11. September, Terror allgemein. Was möchten Sie verändern? Weniger „Reiche“, weniger „Arme“, also eine breitere Masse, der es gutgeht. (Robin Hood läßt grüßen!) Woran glauben Sie? Nicht an einen „Gott“, aber an Mutter Natur und kosmische Energien und „What you give is what you get“. Welche Werte sollen wir unseren Kindern weitergeben? Respekt, Hilfsbereitschaft, Toleranz, Kritikfähigkeit, Ehrlichkeit. Welche Bedeutung hat der Tod für Sie? Er macht mir klar, daß man jeden Moment genießen sollte, den man erleben darf. Nina Vorbrodt , 32, ist Schauspielerin. Zuletzt spielte sie unter anderem in der Serie „Sechserpack“ auf Sat1.

Probeabo JF 2021 Gratis lesen

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat: Unterstützen Sie die JF mit einer Spende.

Der nächste Beitrag

ähnliche Themen
Hierfür wurden keine ähnlichen Themen gefunden.
aktuelles